Wasserwerfer, Bundestag, Bundesrat, Schloss Bellevue: Demo gegen IfSG §28a am 18.11.2020 in Berlin

Wow, jetzt setzen sie schon Wasserwerfer gegen uns ein. Praktisch, ich wollt eh noch duschen an dem Tag. 😉
Wir trafen uns auf der Marschallbrücke und machten von dort im ganzen Regierungsviertel ordentlich Krach, während im Bundestag für den neuen Artikel 28a des Infektionsschutzgesetzes gestimmt wurde. Dieser Artikel macht alle Maßnahmen der letzten 8 Monate zum Gesetz, welche vorher Unrecht waren und regelmäßig von Gerichten gekippt wurden. Von der Brücke zog die Freedom Parade dann zum Brandenburger Tor, um ein bisschen im Wasserwerfer Regen zu singen und zu tanzen. Doch die Absperrgitter waren ein Problem, wir konnten leider nicht wie in Leipzig durchbrechen. Außerdem verbreitete sich die Nachricht, der Bundestag hätte zugestimmt. Also motivierten wir eine große Gruppe Demonstranten, mit uns zum Bundesrat zu ziehen, der dem Gesetz kurz darauf auch noch zustimmen sollte. Vorm Bundesrat war auch ein Absperrgitter aufgestellt, und kein Politiker zu sehen, in der Mall of Berlin waren wir nicht erwünscht, also zogen wir um den Bundesrat herum. Doch auch dessen Zustimmung konnten wir nicht verhindern. Unsere letzte Chance: Am gleichen Tag sollte auch noch der Bundespräsident Steinmeier das Gesetz unterzeichnen, ab dann würde es gelten. Also auf zum Schloss Bellevue, wo, wer hätte das gedacht, die Polizei wieder alles abgesperrt hatte. Einlass und lecker Schnittchen wurden mir auch verwehrt. Als unsere Demo geräumt werden sollte, setzen wir uns hin. Captain Future war der erste, der relativ unprofessionell und unnötig brutal von der Polizei weggetragen wurde. Die Demo wurde unter Gesang der Nationalhymne aufgelöst. Das neue Ermächtigungsgesetz ist nun in Kraft. Doch die Hoffnung stirbt erst, wenn ihr aufgebt, und das werden wir nie!

YouTube Video

Related posts

Leave a Comment